Portrait Marco CuomoIn unserem Kulturkreis verbringen die Menschen fast die meiste Zeit im Beruf – und das über viele Jahrzehnte. Führt man sich das einmal vor Augen, wird umso deutlicher, wie wir mit unsere persönlichen Eigenschaften, Ressourcen, Fertigkeiten und Motiven die Arbeit beeinflussen – und wie sie auf uns Einfluss nimmt. Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nicht nur gesünder, sondern auch produktiver. Sie machen die Ziele ihrer Organisation zu ihren eigenen und investieren ihr Herzblut, eben weil die Arbeit ein wichtiger Teil unseres Lebens ist. Identifiziert sich ein Team mit ihrem Unternehmen, werden Niederlagen und Erfolge auch zu ganz eigenen Pannen und Errungenschaften. Folgt man diesem Gedanken weiter, wird auch deutlich wie wichtig funktionierende Teams sind: Als kleinste Organisationseinheit eines Unternehmens bestehen sie aus Individuen, die täglich viele Stunden miteinander verbringen. Ist das Teamklima gut, können Höchstleistungen erzielt werden, ist es schlecht, bleibt die Leistung der Teammitglieder hinter ihren Möglichkeiten. Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte, die wirklich verstanden haben, dass ihre Belegschaft die wichtigste Ressource ihrer Organisation sind , werden dies tagtäglich berücksichtigen und dafür belohnt werden.

Mich faszinieren diese Zusammenhänge immer wieder aufs Neue. Und daher empfinde ich es als sehr belohnend immer wieder mitzuerleben, wie begeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit gerne zur Arbeit kommen und mit Freude in Teams zusammenarbeiten, Unglaubliches erreichen können. Hierfür ist auch der Respekt ganz unterschiedlicher Teammitglieder füreinander unerlässlich. Als Italiener, der im kulturell vielfältigen Ruhrgebiet aufgewachsen ist, sehe ich Diversität als große Ressource an. Wenn es einem Team gelingt, die Individualität und Andersartigkeit aller Mitglieder – in fachlicher und kultureller Hinsicht, aber auch etwa hinsichtlich Alter, sexueller Orientierung, Geschlecht und Familienstatus – auf konstruktive Weise zu nutzen, ist es viel leistungsfähiger als ein homogenes Team. Dies gelingt dadurch, dass unterschiedliche Blickwinkel die Kreativität und Entwicklung unterschiedlicher Lösungsansätze fördern. Für die Organisation also ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Die Details meiner Ausbildung und meiner beruflichen Stationen finden Sie im folgenden Faktenprofil.

Faktenprofil

Aus- und Weiterbildung

2004 - 2010: Studium der Psychologie (auf Diplom) an der Ruhr-Universität in Bochum
Studienschwerpunkte: Klinische Psychologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Sozialpsychologie

2010 - 2014: Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie, Klärungsorientierte Psychotherapie) am Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP) von Prof. Dr. Rainer Sachse in Bochum

Wirtschaftspsychologischer Kontext

2012: Hazelnut Consulting, Herdecke: Dozent in der Ausbildung von Präventionsbeauftragten und konzeptionelle Erarbeitung von Sozialkonzepten

Seit 2014: Nord-Kurs, Essen: Coach zu beruflichen und privaten Themen sowie Dozent für die Themenfelder Kommunikation, Zeitmanagement und Stressbewältigung

Seit 2014: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Duisburg und Hagen: Dozent für die Fächer Psychologie und soziale Kompetenz in der Ausbildung von Polizistinnen und Polizisten

Seit 2015: Psychologischer Berater und Coach bei psyimprovement

Klinisch-psychologischer Kontext

2010-2012: LWL-Klinik, Lippstadt: Stationspsychologe auf der allgemeintherapeutischen Station und der Depressionsstation im Rahmen der Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten (Einzel- und Gruppentherapien)

2011-2012: Klinikum der Stadt Soest, Abteilung für Multimodale Schmerztherapie: Interdisziplinäre Gruppentherapie gemeinsam mit einem Anästhesisten, Sporttherapeuten und Physiotherapeuten

2012: LWL-Klinik, Lippstadt: Dozent für interne Fortbildungen zum Thema Somatisierungsstörungen und Schmerzstörungen

2012-2014: IPP – Institut für Psychologische Psychotherapie, Bochum: Durchführung von Einzel-Psychotherapien im Rahmen der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten

Seit 2015: Niederlassung in eigener Privatpraxis in Gelsenkirchen-Buer

Seit 2015: Psychologischer Berater und Coach bei psyvivendi
Demografie- und Diversity-Management

Demografie- und Diversity-Management

Begegnen Sie aktiv den Auswirkungen des demografischen Wandels und sorgen Sie mit einem ganzheitlichen Diversity-Management dafür, dass Sie sowohl für Ihr aktuelles Team wie auch für zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber sind.
Erfahren Sie mehr.


Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ein gesundes und leistungsfähiges Team ist die wichtigste Ressource für eine Organisation. Wir unterstützen Sie dabei, das beste aus Ihren Mitarbeitern herauszuholen.
Erfahren Sie mehr.


Habe wir Ihr Interesse geweckt?

Nutzen Sie unser Onlineformular, um mit uns in Kontakt zu treten.


Social Networks

Gefällt Ihnen diese Seite? Teilen Sie es anderen mit.